Fräser Opal Maschinenentwicklung

Simulation

Zur effektiven Entwicklung moderner Maschinen sind konstruktionsbegleitende Berechnungen von der Entwurfsphase bis zum fertigen Produkt ein unerlässliches Hilfsmittel, um Entwicklungszeiten und -kosten zu sparen sowie Fehlschläge zu vermeiden. Durch die numerische Simulation virtueller Prototypen - vom Einzelteil über Funktionsgruppen bis zur kompletten Maschine - lässt sich die Einhaltung der Entwicklungsziele überwachen.

Die OPAL Maschinenentwicklung GmbH verfügt über reichhaltige Erfahrungen in diesem Bereich. Der rege Austausch mit den Abteilungen Konstruktion und Maschinenanalyse sowie die ständige Validierung der Berechnungsergebnisse durch Messungen an Realstrukturen erhöht die Zuverlässigkeit unserer Ergebnisse. Ziel unserer Berechnungen ist die Ableitung realisierbarer, funktions- und beanspruchungsgerechter Lösungsvorschläge und auf Wunsch auch deren komplette Ausarbeitung bis hin zur Zeichnung. Ein ergebnisorientiertes Vorgehen wird dabei durch die enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit unseren Kunden garantiert.

Leistungsspektrum

  • konstruktionsbegleitende FEM- oder MKS-Berechnungen für Bauteile, Baugruppen und Maschinen
  • Strukturoptimierungen unter statischen und dynamischen Gesichtspunkten
  • Festigkeitsnachweise nach FKM-Richtlinie
  • Response-Analysen im Zeit- und Frequenzbereich
  • kinematische und dynamische Bewegungssimulationen
  • mechatronische Simulation
  • Kontaktprobleme
  • Temperaturfelder und temperaturbedingte Deformationen

Projekterfahrungen liegen vor in der Simulation und Optimierung  von

  • Dreh- und Fräszentren ein- und mehrspindelig
  • Wälzfräs-, Wälzschleif- und Profilschleifmaschinen
  • Stanz- und Umformautomaten
  • Verzahnungshonmaschinen
  • Werkzeugschleifmaschinen
  • Wirbelmaschinen
  • Tieflochbohrmaschinen
  • Werkzeug- und Werkstückwechselsystemen,
  • Spindelsystemen und Rundachsen

Wir nutzen folgende Software:

  • NX-Simcenter 3D
  • Ansys Mechanical
  • Recurdyn Professional